Erwerbstätigkeit so hoch wie nie

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist so hoch wie noch nie. Im 3. Quartal 2019 erreichte die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort hierzulande mit 45,4 Millionen ihren höchsten Stand nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Demnach stieg die Erwerbstätigenzahl infolge der bereits einsetzenden Herbstbelebung am Arbeitsmarkt im Vergleich zum 3. Quartal 2018 um 356.000 Personen oder 0,8 %. Obwohl sich der Beschäftigungszuwachs weiter fortsetzte, schwächte sich seine Dynamik im Laufe des Jahres 2019 ab. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahreszeitraum hatte im 1. Quartal 2019 noch 1,1 % und im 2. Quartal 2019 dann 1,0 % betragen.

Gegenüber dem 2. Quartal 2019 erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen um 151.000 Personen (+0,3 %) und entwickelte sich somit schwächer als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre in einem 3. Quartal (+255 000 Personen). Saisonbereinigt nahm die Erwerbstätigkeit im 3. Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal noch um 37.000 Personen (+0,1 %) zu.