DFB-Team verliert gegen Oranje 2:4

In der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft hat die deutsche Nationalmannschaft am Freitagabend eine Niederlage gegen die Niederlande einstecken müssen. Das DFB-Team unterlag Oranje klar mit 2:4 in Hamburg.

Die DFB-Elf war in der 9. Minute durch Serge Gnabry noch in Führung gegangen und präsentierte sich danach mit einem soliden Mittelfeld hinter der Mittellinie, während die Niederländer meistens das Spiel machten. Diese Strategie ging auf bis zur 59. Minute, als Frenkie de Jong nach Zuspiel von Ryan Babel fast vom Elfmeterpunkt traf. Nach einer zunächst abgewehrten Ecke in der 66. Minute bugsierte Jonathan Tah den Ball unglücklich ins eigene Tor.

Danach ging es weiter Schlag auf Schlag: Toni Kroos verwandelte in der 73. Minute einen Foulelfmeter und besorgte damit den vorübergehenden Ausgleich, aber Hollands Donyell Malen und Georginio Wijnaldum setzten in der 79. und 90. Minute jeweils noch einen drauf. Da hatten viele deutsche Fans das Stadion schon wieder verlassen.

Insgesamt siegte Oranje verdient. Vor allem im zweiten Durchgang spielten die Niederländer stark. Am Montag geht es für das DFB-Team um 20.45 Uhr weiter gegen Nordirland.