Deutsche zahlen öfter kontaktlos

Die Corona-Pandemie hat der kontaktlosen Zahlung einen Schub verpasst. Seit der Corona-Krise werden quer durch die Generationen an der Kasse immer häufiger Karte oder Smartphone und immer seltener Scheine oder Münzen aus der Tasche geholt.

Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Demnach versuchen aktuell drei Viertel der Befragten (75 Prozent), Zahlungen mit Bargeld so oft es geht zu vermeiden. Zugleich wünschen sich 7 von 10 Befragten (71 Prozent) mehr Möglichkeiten, um kontaktlos bezahlen zu können.

„Es gibt kaum ein Verhaltensmuster, das durch Corona ähnlich stark verändert wurde wie das Bezahlen an der Kasse“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg.