CL-Klubs spenden 20 Millionen Euro

Solidaraktion der vier Champions League (CL) Klubs FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen. Die vier Erstligisten spenden der Bundesliga und der zweiten Bundesliga 20 Millionen Euro.

Ziel ist es, in von der Corona-Krise ausgelösten Härtefällen Klubs der 1. und 2. Liga zu helfen. Die DFL wird entscheiden, wie das Geld verteilt wird. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge erklärte dazu auf der Webseite der Münchener:

Wir wollen „mit dieser Aktion ein Zeichen der Solidarität zu allen Klubs der Bundesliga und der zweiten Bundesliga setzen. In diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass die stärkeren Schultern die schwächeren Schultern stützen.“