CDU verschiebt Parteitag wegen Corona

Die CDU hat heute beschlossen ihren für Anfang Dezember geplanten Parteitag zur Wahl eines neuen Vorsitzenden wegen der Corona-Pandemie zu verschieben.

Das hat der Parteivorstand beschlossen. „Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass die pandemische Lage einen Präsenzparteitag am 4.12. nicht zulässt“, heißt es seitens der CDU auf Twitter.

Es bestehe je indes weiter Einigkeit darüber, dass ein Präsenzparteitag die beste Variante sei – insbesondere für die anstehenden Vorstandswahlen. Daher solle das pandemische Geschehen genau beobachtet und sobald es dieses zulässt, ein Präsenzparteitag durchgeführt werden, heißt es weiter.

Eine kluge Entscheidung der CDUler. Ein Treffen mit rund 1.000 Delegierten wäre angesichts der aktuellen Corona-Lage sicherlich auch kein gutes Signal an die Bevölkerung gewesen.