Cannabis Infos in Social Media

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), will per Social Media über die Risiken und Folgen des Konsums von Cannabis aufklären. Cannabis sei seit Jahren bei Jugendlichen und Erwachsenen unter den illegalen Drogen Spitzenreiter, sagte Ludwig.

„Diesem Trend begegnen wir jetzt mit den passenden, zeitgemäßen Mitteln! Wir werden mit unserem neuen Social-Media-Präventionsangebot den Jugendlichen und jungen Erwachsenen dort begegnen, wo sie tagtäglich miteinander kommunizieren, Fotos und Stories teilen: in den sozialen Netzwerken“, so die Drogenbeauftragte.

Ziel der Kampagne sei es, via Youtube, Instagram und anderen Social Media Kanälen junge Menschen vor den gesundheitlichen Gefahren des Cannabiskonsums zu warnen, sie über die möglichen Langzeitfolgen der illegalen Droge aufzuklären und ihre Gesundheitskompetenz zu stärken.