Startseite » Newsticker » Bis zu 0,03 Kilo Cannabis sollen legal sein
Gesetz zu Cannabis-Legalisierung

Bis zu 0,03 Kilo Cannabis sollen legal sein

Das Bundeskabinett hat heute die Eckpunkte zur kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken beschlossen. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat das Eckpunktepapier der Bundesregierung vorgestellt.

Die wichtigsten geplanten gesetzlichen Regelungen zur Cannabis-Legalisierung sind, dass Cannabis und Tetrahydrocannabinol (THC) künftig rechtlich nicht mehr als Betäubungsmittel eingestuft werden.

Zudem soll der Erwerb und der Besitz bis zu einer Höchstmenge von 20 bis 30 Gramm Genusscannabis zum Eigenkonsum im privaten und öffentlichen Raum werden straffrei ermöglicht werden. Auch der private Eigenanbau wird in begrenztem Umfang erlaubt.

Als Mindestaltersgrenze für Verkauf und Erwerb wird die Vollendung des 18. Lebensjahres festgelegt. Und: Die Produktion, die Lieferung und der Vertrieb werden innerhalb eines lizenzierten und staatlich kontrollierten Rahmens zugelassen.

Lesen Sie auch ...

Jede dritte Familie wohnt beengt

Überflüssig bis riskant

Rekordwert bei Fehltagen 2022

idee-domain-kauf-1