Bericht: Trump zahlte kaum Steuern

Steuerunterlagen von Donald Trump enthüllt: US-Präsident hat einem Bericht der „New York Times“ zufolge in letzten 15 Jahren kaum Einkommensteuer bezahlt.

Wie die renommierte US-Zeitung unter Berufung auf ihr vorliegende Steuer-Unterlagen berichtet, zahlte Trump demnach in dem Jahr, in dem er die Präsidentschaft gewann, Einkommenssteuern in Höhe von 750 US-Dollar. In seinem ersten Jahr im Weißen Haus zahlte er weitere 750 Dollar.

In 10 der vergangenen 15 Jahre habe er auf Bundesebene überhaupt keine Einkommenssteuern gezahlt – hauptsächlich, weil er angab, viel mehr Verluste gemacht zu haben, als er verdiente, schreibt das Blatt weiter. Trump bestreitet indes den Bericht.

Stimmt der Bericht, weiß der Multi-Milliardär auf jeden Fall wie man bei der Steuererklärung den einen oder anderen Dollar sparen kann. Übrigens: Laut der aktuellen Liste des US-Magazins „Forbes“ der reichsten Amerikaner findet man US-Präsident Donald Trump mit einem Vermögen von 2,5 Milliarden Dollar auf Platz 339.