Bauhauptgewerbe startet mit Auftragsplus

Hohe Nachfrage nach Betongold und milder Winter bescheren Baubranche Auftragsplus zum Jahresbeginn. Auftragseingang im Bauhaupt­gewerbe im Januar 2016 legt 1 Prozent zum Vormonat zu. 12,6 Prozent mehr Aufträge binnen Jahresfrist.

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Januar 2016 um 1 Prozent höher als im Dezember 2015. Der Index des Auftragseingangs erreichte mit einem Stand von 130,9 (2010 = 100) das höchste Niveau seit April 2002 (131,7). Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich nahm das Volumen der Auftragseingänge von November 2015 bis Januar 2016 gegenüber August bis Oktober 2015 um 16 Prozent zu. Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Januar 2016 um 12,6 Prozent höher.

Bezogen auf die nominale Veränderung lag der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im Januar 2016 um 11,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Der Umsatz des Bauhauptgewerbes in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lag im Januar 2016 nominal um 1,5 Prozent niedriger als im Januar 2015.