Bahn verkauft viele Handy- und Online-Tickets

Die Deutsche Bahn (DB) hat im vergangenen Jahr im Fernverkehr fast jeden zweiten Fahrschein über ihre digitalen Vertriebskanäle verkauft. Mit 28,3 Millionen verkauften Handy-Tickets und 42 Millionen Online-Tickets im Jahr 2018 wächst die Bedeutung des digitalen Fahrkartenverkaufs bei der Bahn damit weiter. Die digitalen Vertriebskanäle DB Navigator und bahn.de bilden zusammen mit rund 45 Prozent den mit Abstand größten Vertriebskanal der DB.

Insbesondere die mobile Buchung verzeichnet starke Zuwächse, teilte die DB mit. Um 75 Prozent stieg der Verkauf von Handy-Tickets. Damit entwickelt sich der DB Navigator immer mehr zum digitalen Begleiter für Bahnreisende für die Buchung und Reiseplanung.

Durchschnittlich 2,6 Millionen mobile Reiseauskünfte werden täglich in der beliebtesten App der DB abgerufen. Der Trend zur mobilen Buchung hat einen positiven Nebeneffekt: 138,5 Tonnen Papier haben Reisende eingespart, indem sie ihre Fahrkarte mit dem Smartphone lösten und diese nicht ausgedruckt werden musste.