BAföG-Reform verabschiedet

Der Bundestag hat eine Erhöhung der Fördersätze beim Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beschlossen. Mit der BAföG-Reform erhalten künftig Studierende aus sozial schwachen Familien für ihre Ausbildung mehr staatliche Unterstützung.

Ab August steigt der Förderhöchstsatz von derzeit 735 Euro stufenweise auf 861 Euro im Monat. Der Wohnzuschlag wird sich wegen der hohen Mieten in vielen Städten und Ballungsräumen von 250 Euro auf 325 Euro erhöhen.

Außerdem können in Zukunft mehr Studierende BAföG erhalten. Denn: Mit der Reform werden auch die Einkommensgrenzen der Eltern stufenweise angehoben.