Auch Spitzenbeamte im Kanzleramt haben Nebenjobs

Zahlreiche leitende Beamte im Kanzleramt üben neben der Regierungs-Arbeit noch weitere Jobs aus. Das berichtet die „Bild“ in ihrer Samstagausgabe unter Berufung auf einen Regierungssprecher.

Insgesamt 39 Mitarbeiter des Kanzleramtes würden derzeit Nebentätigkeiten nachgehen, hieß es, darunter drei Referatsleiter. Dabei handelt es sich laut des Berichts der „Bild“ um Beamte mit einem Monatsbrutto von 8.311 Euro plus Zulagen. Insgesamt gebe es über 1.000 „Nebenjobber“ in allen Bundesministerien, so das Blatt.