Arbeitnehmer 15 Tage im Jahr krank

Deutschlands Arbeitnehmer sind immer länger krankgeschrieben. Einer Auswertung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) zufolge ist die durchschnittliche Fehlzeit pro Krankheitsfall im vergangenen Jahr auf 15 Tage gestiegen.

Im Vergleich zu 2018 seien das 0,6 Tage mehr. Im Vergleich zu 2015 liegt das Plus sogar bei 1,2 Tagen, teilte die KKH weiter mit.

Die Auswertung der Krankenkasse zeigt außerdem, dass Frauen in Deutschland offenbar häufiger krank sind. Sie fehlten im vergangenen Jahr durchschnittlich 5,6 Prozent ihrer Sollarbeitszeit, Männer dagegen nur 4,4 Prozent.