20 Millionen Corona-Infektionen

Johns Hopkins Universität zählt mehr als 20 Millionen Corona-Infektionen – weltweit.

Rund um den Globus hat die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus am Dienstag (11. August 2020) die 20 Millionen-Marke geknackt. Das geht aus der „Covid-19-Map“ der Johns Hopkins Universität hervor.

Über die Hälfte der Infizierten entfällt demnach auf nur vier Länder: USA (5 Millionen), Brasilien (3 Millionen), Indien (2 Millionen) und Russland mit knapp einer Million.

Weltweit sind bereits nach Angaben von Johns Hopkins fast 740.000 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben.