1.000 Euro im Schnitt für Pauschalreisen

Im Jahr 2018 hatte fast jeder fünfte Haushalt (19,6 %) in Deutschland Ausgaben für eine Pauschalreise. Im Durchschnitt gab jeder dieser Haushalte rund 1.000 Euro für Pauschalreisen aus. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Für einen Single-Haushalt betrugen die Ausgaben knapp 600 Euro, für einen 4-Personen-Haushalt schon knapp 1.400 Euro. Paare ohne Kinder wandten mit rund 1.500 Euro im Jahr am meisten Geld für Pauschalreisen auf, alleinlebende Männer mit knapp 500 Euro am wenigsten.

Rund 110.000 Beschäftigten in der Reisebranche

Die Reisebranche bestand im Jahr 2018 aus rund 13.300 Unternehmen. Dabei gab es etwa dreimal so viele Reisebüro-Unternehmen (circa 8.900) wie Reiseveranstalter (circa 2.900).

Rund 110.000 Menschen waren im Jahr 2018 in der Reisebranche tätig. Im Jahr 2008 waren es noch knapp 78.000 Beschäftigte.

Reiseanbieter mit weniger Umsatz im 1. Quartal 2020

Die Corona-Krise hat sich im 1. Quartal 2020 auf die Umsätze der Reiseanbieter deutlich ausgewirkt.

Die Umsätze gingen im Wirtschaftsbereich Reisebüros und -veranstalter sowie sonstige Reservierungsdienstleistungen im Vergleich zum Vorquartal kalender- und saisonbereinigt um rund 23 % zurück.

Dies sei der stärkste Umsatzeinbruch in der Reisebranche seit 2008, so die Statistiker.