Schweiz: Angriff mit Kettensäge in Schaffhausen

In Schaffhausen in der Schweiz hat am Montagmorgen kurz vor 11 Uhr ein mit einer Kettensäge bewaffneter Mann Menschen in einem Bürogebäude angegriffen. Der Mann verletzte mehrere Personen, zwei davon Personen schwer. Die Personen sind in Krankenhaus gebracht worden. Das Motiv ist unklar, die Behörden schließen einen Terrorakt aus. Ersten Erkenntnissen soll es sich bei der vorliegenden Tat in erster Linie um eine gegen eine im Bürogebäude ansässige Versicherung gerichtete Tat handeln.

Die Polizei fahndet jetzt im Grenzgebiet zu Deutschland nach dem Angreifer. Deutsche Beamte unterstützen die Fahndung nach dem Mann. Mittlerweile wurde der Tatverdächtige identifiziert und ein Fahndungsfoto veröffentlicht.

Tatverdächtige ist gefährlich

Der 51-jährige Tatverdächtige ist laut Polizeiangaben 1,90 Meter groß, trägt eine Glatze und hat eine ungepflegte, verwahrloste Erscheinung und ist gefährlich. Es sei davon auszugehen, dass der Täter eine grüne Windjacke und eine schwarze Hose an hat. Er habe eine große schwarze Tasche bei sich, in welcher er möglicherweise die Motorsäge weiterhin mit sich führt.

Erkenntnissen zufolge hält sich der Mann vornehmlich in Wäldern auf. Sobald er sich in die Enge getrieben fühlt, kann er offenbar aggressiv reagieren. Aus diesem Grund ist wichtig, dass Personen, die den Mann sichten, unbedingt die Polizei benachrichtigen und ihm ausweichen. Gemäß jetzigen Erkenntnissen führt der Mann die Kettensäge noch mit sich und weitere Bewaffnungen sind nicht ausgeschlossen.

Schweiz: Angriff mit Kettensäge in Schaffhausen
4.8 (95.56%) 9 votes