formart startet Vermarktung von 120 Eigentumswohnungen in Ulm

Revitalisierung des ehemaligen Klinikums Safranberg in Ulm durch Wohnungsentwickler. formart plant 97 Eigentumswohnungen im denkmalgeschützten Bestand und 23 Neubauwohnungen. Tiefgarage mit 116 Stellplätzen und sechs Außenstellplätze sind ebenfalls in die Planung intergiert. Fertigstellung ist für Herbst 2018 geplant.

Auf dem rund 11.000 Quadratmeter großen Grundstück am Südhang des Safranbergs in Ulm plant die formart GmbH & Co. KG, einer der führenden Wohnungsentwickler in Deutschland, die Revitalisierung des ehemaligen Klinikums. Innerhalb des als Kulturdenkmal eingetragenen Bestandsgebäudes wird formart 97 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen realisieren. Darüber hinaus werden in den beiden angrenzenden Neubauten weitere 23 Wohnungen gebaut. Die Wohnflächen variieren von 28 Quadratmetern bis 218 Quadratmetern und sprechen somit Kunden in allen Lebensphasen an – vom Single über Familien bis zum Best Ager. Eine Tiefgarage mit 116 Stellplätzen und sechs Außenstellplätze sind ebenfalls in die Planung intergiert.

Harald Meerße, formart Geschäftsführer (COO): „Das Krankenhausareal am Safranberg ist von einer kleinen Parkanlage umgeben, das Bestandsgebäude steht zudem unter Denkmalschutz. Unser Konzept wird den Charme des Ensembles nicht nur erhalten, sondern unterstreichen. Die Blickbeziehung vom Safranberg auf Ulm und entgegengesetzt der Blick von der Stadt auf das Areal belegen die städtebauliche Bedeutung unseres Wohnprojektes.“

Der Baubeginn des formart Projektes „Safranberg Ensemble“ ist für Sommer 2016 geplant. Mit der Fertigstellung ist im Herbst 2018 zu rechnen. Die Kauf-preise beginnen bei circa 131.900 Euro.