Eurojackpot geht nach Deutschland: Zwei Lotto-Zettel mit „7 Richtigen“

Der Hauptgewinn beim Eurolotto Eurojackpot von mehr als 30 Millionen Euro geht nach Deutschland. Zwei Tippscheine mit den „7 Richtigen“ wurden in Baden-Württemberg und Niedersachsen gespielt und knackten den Jackpot, wie Lotto News mitteilte. Jeweils knapp 15,4 Millionen Euro bekommen nun ein Lottospieler aus Baden-Württemberg (Raum Esslingen) sowie ein Spieler oder eine Spielerin oder eine Tippgemeinschaft in Niedersachsen.

Die Gewinner hatten die fünf Haupt-Zahlen 15-22- 29-33-47 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 7 richtig, die in Helsinki gezogen wurden. Der Eurolotto-Jackpot war in den drei vorangegangenen Spielrunden nicht geknackt worden. Beim Eurojackpot können Spieler aus 18 Ländern Europas mitmachen. Der höchste Rang startet mit 10 Millionen Euro. Der Topf ist gedeckelt – auf 90 Millionen Euro.

Eurojackpot geht nach Deutschland: Zwei Lotto-Zettel mit „7 Richtigen“
4.8 (95%) 8 votes